Vorschriften

Allgemeine Bestimmungen

Bis zum 31.12.2004 war die Gesetzgebung und Vollziehung des Tierschutzes Landessache. Seit 1.1.2005 ist das Bundestierschutzgesetz in Kraft. Die einheitliche Gesetzgebung ist Aufgabe des Bundes. Der Vollzug der Bestimmungen ist Aufgabe der Bundesländer.

Das Bundestierschutzgesetz soll den Schutz des Lebens der Tiere und ihr Wohlbefinden garantieren. Das Tier muss in der Lage sein, seine Bedürfnisse zu befriedigen. Jede Art von körperlicher und seelischer Schädigung des Tieres ist zu unterbinden.

Jeder Tierhalter ist zur Einhaltung der Bestimmungen des Bundestierschutzgesetzes verpflichtet. Ein guter Tierhalter erfüllt die Bestimmungen. Ein ausgezeichneter Tierhalter versorgt seine Tiere besser als gesetzlich vorgeschrieben.

Was Tierhalter bieten müssen

  • Passend ausgestattete Unterkunft
  • Bewegungsfreiheit
  • Sozialkontakte
  • Ernährung
  • Gesundheitsmaßnahmen

Den vollständigen Wortlaut und die genauen Vorschriften des Bundestierschutzgesetzes finden Sie unter www.bmgfj.gv.at.