Ernährung

Rindfleisch schmeckt gut und leistet einen wichtigen
Beitrag zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung.

Fleisch enthält u. a. Eiweiß, Eisen und Vitamine. Nährstoffe, die wichtig für einen aktiven, leistungsfähigen Menschen sind.

Eiweiß wird vom menschlichen Körper in Form von Aminosäuren aufgenommen. Eiweiß wird zum Aufbau und zur Erneuerung von Körperzellen benötigt. Es ist Bestandteil von Organen, Muskeln, Knochen und Blut. Eiweiß spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Enzymen und Hormonen. Die wichtigsten Eiweißlieferanten sind Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier. Pflanzliche Lebensmittel wie Getreide, Soja oder Erdäpfel enthalten Eiweiß in unterschiedlichen Mengen. Dieses ist aber für den menschlichen Körper weniger leicht verwertbar als das aus tierischen Lebensmitteln stammende Eiweiß.

Eine Kombination aus tierischem und pflanzlichem Eiweiß bietet dem menschlichen Körper die beste Zufuhr von Eiweiß. Eine ausgewogene Mahlzeit aus Fleisch und pflanzlichen Beilagen wie z. B. Erdäpfeln ist daher sehr wertvoll.

Vitamine stärken das Immunsystem und sind wichtig für das körperliche Wohlbefinden. Fleisch ist reich an Vitaminen der B-Gruppe. Das für das Wachstum und zur Blutbildung notwendige Vitamin B12 ist sogar fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln zu finden. Bereits 70 Gramm Rindfleisch decken den Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen an Vitamin B12 ab.

Mineralstoffe wie z. B. Eisen sind wichtig für Knochen, Zellen, Hormone und Enzyme. Fleisch ist ein wertvoller Eisenlieferant. Eisen ist für die roten Blutkörperchen und damit für den Sauerstofftransport im Körper unentbehrlich.

Fett ist wichtig für den Körper und mehr als nur Energielieferant. Fett ist Bestandteil von Hormonen und Transporteur von Vitaminen in den menschlichen Organismus. Kalorienbewusste Esser können den Fettrand des Fleisches vor dem Servieren entfernen.