Kontrollen

Viele Kontrollen sichern die hohe Qualität des Rindfleischs. Vom landwirtschaftlichen Betrieb bis ins Verkaufsgeschäft werden regelmäßige, auch unangemeldete Qualitätskontrollen durchgeführt.

Tierärzte und Behördenüberprüfen die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen bei der Tierhaltung und Fleischverarbeitung.

Das BOSSystem verwaltet sämtliche auf einem Etikett gemachten Angaben. Sind Angaben falsch oder nicht schlüssig, so drohen Sanktionen wie Verwarnungen und Nachkontrollen, die bei schweren Verstößen bis zum Ausschluss des Betriebes aus dem BOS System führen können.

Die Tabelle zeigt deutlich, wo kontrolliert wird, was kontrolliert wird und werkontrolliert.

Wo
Was
Wer
Bauernhof Tierkennzeichnung (Ohrmarken) AMA
Schlachtbetrieb
Identifizierung und Kennzeichnung des Schlachtkörpers (Übertragen der Informationen des lebenden Rindes auf den Schlachtkörper) Klassifizierungsdienst, Fleischuntersuchungstierarzt,
Überkontrolle durch
unabhängige Kontrollstelle und AMA
Gesetzlich verpflichtende Mindestangaben
zur Rindfleischkennzeichnung
Klassifizierungsdienst, Fleischuntersuchungstierärzte,
Überkontrolle durch
unabhängige Kontrollstelle und AMA
Angaben der freiwilligen
Rindfleischkennzeichnung
Überkontrolle durch unabhängige
Kontrollstelle und AMA
Zerlegebetrieb und
Verkaufsgeschäft
Gesetzlich verpflichtende
Mindestangaben zur
Rindfleischkennzeichnung
Fleischuntersuchungstierarzt bzw. Lebensmittelaufsicht,
Überkontrolle durch unabhängige
Kontrollstelle und AMA
Angaben der freiwilligen
Rindfleischkennzeichnung
Unabhängige Kontrollstelle
und AMA